[Books] Last 10 Read Books #2

Über die letzten Jahre habe ich euch immer mal wieder einen Teil meines SUBs (Stapel ungelesener Bücher) gezeigt und regelmäßig Updates dazu mitgeteilt. Da dieses Format einfach nicht mehr so für mich passte in seiner Form, hatte ich vor ein paar Wochen begonnen euch einfach die 10 zuletzt gelesenen Titel zu zeigen. Da ich ja etwas getrödelt habe damit zu beginnen, hatte sich auch gleich ein neuer Stapel ergeben, welche ich euch heute etwas genauer zeigen möchte. Der nächste Beitrag sollte daher nun erst mal einige Wochen auf sich warten lassen 🙂 Daher hoffe ich, dass euch auch dieser Rückblick auf meine Last 10 Read Books gefallen wird.

 

[Books] Last 10 Read Books #2

 

 

 

Neal Shusterman – Scythe (Arc of a Scythe #1)

Thou shalt kill.
A world with no hunger, no disease, no war, no misery. Humanity has conquered all those things, and has even conquered death. Now scythes are the only ones who can end life—and they are commanded to do so, in order to keep the size of the population under control.
Citra and Rowan are chosen to apprentice to a scythe—a role that neither wants. These teens must master the “art” of taking life, knowing that the consequence of failure could mean losing their own.

Ich habe mich hier von der Begeisterung Isas anstecken lassen und muss gestehen, dass mir dieses Buch sehr gut gefallen hat. In einem Zeitalter, wo wir Menschen nicht mehr sterben und zu einem beliebigen Alter zurückkehren können, droht eine Überbevölkerung. Dafür gibt es die Scythes, welche dafür sorgen, dass dieses nicht passiert. Wir begleiten zwei Lehrlinge während ihrer Ausbildung kennen und lernen, dass egal wie entwickelt eine Zivilisation ist, Amtsmissbrauch lauert überall und dass es nicht einfach ist darüber zu entscheiden, wer aus dem Leben gerissen wird und nicht. Als beide gegeneinander antreten müssen (da nur einer den Job bekommt), zeigt sich, das Korruption, Manipulation und das “Spiel” mit dem Tot schwieriger sind als gedacht. Mich hat die Welt und ihre Charaktere sehr in den Bann gezogen und ich warte jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil.

 

 

Dian Hanson – The New Erotic Photography

62 photographers take on the nude female form
In 2007 TASCHEN released The New Erotic Photography, followed in 2012 by The New Erotic Photography 2. Each book featured hundreds of fresh and provocative images from the world’s most intriguing erotic talents. Now the best of both books is available in The New Erotic Photography, featuring 62 photographers from 10 countries, exploring the global variations of erotic photography, as well as the evolution of photographic media over the last decade. We see film give way to digital, while those who persist with film are as likely to use Polaroids and primitive cameras like the Lomo and Holga as traditional SLRs.

Da wollte ich meinen Horizon mal erweitern und was anderes im Schrank stehen haben, wurde allerdings enttäuscht. Vielleicht ist mein Verständnis von erotischer Fotografie etwas anderes als die der Fotografen selber, aber die wenigsten Bilder habe ich wirklich als Solches empfunden. Teilweise unscharf oder eher wie nach einer durchzechten Partynacht wirkten die Models auf mich. Teilweise sogar durchaus in Richtung Soft Porno. Mir dürften am Ende des Tages ca. 10% der Bilder tatsächlich gefallen haben, wogegen ich die Texte und Motivation der einzelnen Fotografen gar nicht mal schlecht fand. Nur deren Umsetzung eben nicht.

2_stars

 

 

 

Sophia Amoruso – Girlboss

Sophia Amoruso spent her teens hitchhiking, committing petty theft, and scrounging in dumpsters for leftover bagels. By age twenty-two she had dropped out of school, and was broke, directionless, and checking IDs in the lobby of an art school — a job she’d taken for the health insurance. It was in that lobby that Sophia decided to start selling vintage clothes on eBay.
Flash forward ten years to today, and she’s the founder and executive chairman of Nasty Gal, a $250-million-plus fashion retailer with more than four hundred employees. Sophia was never a typical CEO, or a typical anything, and she’s written #GIRLBOSS for other girls like her: outsiders (and insiders) seeking a unique path to success, even when that path is windy as all hell and lined with naysayers.
#GIRLBOSS proves that being successful isn’t about where you went to college
or how popular you were in high school. It’s about trusting your instincts and following your gut; knowing which rules to follow and which to break; when to button up and when to let your freak flag fly.

Dieses Buch stand schon ewig auf meiner Liste, vor allem nachdem ich die Serie auf Netflix gesehen hatte. Das ganze hatte mein Interesse an ihrer Geschichte geweckt und ich wurde hier nicht enttäuscht. Während zu Beginn eher ein kurzer Einblick vom Beginn ihrer Karriere und dem momentanen Stand gegeben wird, widmen sich dann die darauf folgenden Kapitel dem Weg dahin und das ganze sehr unterhaltsam kombiniert mit Sophias Erfahrungen und was sie daraus gelernt hat. Es ist spannend ihren Weg zu verfolgen, ihr Entscheidungen nachverfolgen zu können und Tipps zu bekommen. Definitiv ein sehr empfehlenswertes Buch, das sich absolut lohnt zu lesen.

 

 

Sarah J. Maas – Empire of Storms (Throne of Glass #5)

The long path to the throne has only just begun for Aelin Galathynius as war looms on the horizon. Loyalties have been broken and bought, friends have been lost and gained, and those who possess magic find themselves at odds with those who don’t.
With her heart sworn to the warrior-prince by her side, and her fealty pledged to the people she is determined to save, Aelin will delve into the depths of her power to protect those she loves. But as monsters emerge from the horrors of the past, and dark forces become poised to claim her world, the only chance for salvation will lie in a desperate quest that may mark the end of everything Aelin holds dear.
In this breathtaking fifth installment of the New York Times bestselling Throne of Glass series, Aelin will have to choose what—and who—to sacrifice if she’s to keep the world of Erilea from breaking apart.

Mit jedem Teil bin ich mehr und mehr von der Reihe begeistert. Eine Frau, welche ihr Land befreien möchte und dafür eine Widrigkeit nach der nächsten überwinden muss. An ihrer Seite ein enger Personenkreis, der sie dabei unterstützt und einfach ist es nicht.   Das Ende lässt mich sehnsüchtig den nächsten Teil herbei wünschen. Diese Reihe ist absolut lesenswert.

 

 

David Levithan – Letzenendlich sind wir dem Universum egal (Every Day #1) / Letztenendlich geht es nur um dich (Every Day #2)

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.
Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?
Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?

Kannst du jemanden wie A lieben, der jeden Tag in einem anderen Körper lebt? ›Letztendlich geht es nur um dich‹ ist die ungewöhnliche und bezaubernde Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers ›Letztendlich sind wir dem Universum egal‹. David Levithan beschreibt auf eine fesselnde Art und Weise die Geschichte von Rhiannon, die das Geheimnis von A und ihre Liebe zu ihm entdeckt.

Letzen endlich sind wir dem Universum egal ist eine interessante Geschichte. Wer hat sich nicht schon mal gewünscht Jemand anderes zu sein? Einerseits ist ist sehr interessant die verschiedenen Personen zu erleben und auch über die letzten Jahre zu erfahren, andererseits auch sehr traurig, wenn man dadurch nie wirklich feste Bindungen hat. Vor allem wenn man sich verliebt, macht dieses die Sache nicht einfacher. Dieses Dilemma fand ich persönlich interessanter als die Liebesgeschichte an sich. Was ich allerdings nicht gebraucht hätte wäre die Liebesgeschichte aus der Sicht von Rhiannon. Es war, als kennt man 70% eines Buches bereits und bekommt nur noch Füller für die Lücken. Meiner Meinung nach einfach überflüssig.

 

 

Cecilia Ahern – Der Glasmurmelsammler

Wie gut kennen wir die Menschen, die wir lieben? Der neue große Roman der einfühlsamen Erfolgsautorin Cecelia Ahern aus Irland. ›Der Glasmurmelsammler‹ ist eine berührende Vater-Tochter-Geschichte, in der sich in kleinen Glaskugeln große Träume und Gefühle spiegeln.
Als Fergus einen Schlaganfall hat, vergisst er fast alles aus seinem Leben. Da findet seine Tochter Sabrina seine Glasmurmel-Sammlung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Sammlung fehlen die wertvollsten Stücke, und Sabrina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich heraus, dass Fergus noch viel mehr Geheimnisse hatte, und alle scheinen mit den schillernden Kugeln verbunden zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat – was bedeutet das für Sabrinas eigenes Leben?

Eine sehr schöne Geschichte, bei welcher die Tochter zufällig auf ein paar Murmeln stößt, die zu den verbliebenen Besitztümern ihres Vaters gehört. Sie kann sich nicht daran erinnern ihren Vater jemals diese erwähnt zu haben und so beginnt das Bedürfnis heraus zu bekommen, warum ihr Vater diesen Teil seines Lebens vor ihr verheimlicht hat, wo er doch offensichtlich so bedeutend war. So erfährt sie Dinge über ihren Vater, welche sie einander näher bringen lässt. Keine besonders anspruchsvolle Geschichte, sondern eher etwas der Kategorie “feel good”. Schnell zu lesen und für zwischendurch sehr unterhaltsam.

 

 

Sylvia Day – Hingabe (Crossfire #4)

Eva und Gideon haben sich das Ja-Wort gegeben. Sie waren überzeugt, dass nichts sie mehr trennen kann. Doch seit der Hochzeit sind ihre Unsicherheiten und Ängste größer denn je. Eva spürt, dass Gideon ihr entgleitet und dass ihre Liebe in einer Weise auf die Probe gestellt wird, wie sie es niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich stehen die Liebenden vor ihrer schwersten Entscheidung: Wollen sie die Sicherheit ihres früheren Lebens wirklich gegen eine Zukunft eintauschen, die ihnen immer mehr wie ein ferner Traum erscheint?

Die Kurzfassung der Von Crossfire ist, dass zwei Charaktere aufeinander treffen, welche schlechte Erfahrungen in ihrer Vergangenheit gemacht haben, beziehungsunfähig sind, aber einander so sehr lieben, dass sie es miteinander versuchen. Dabei noch ein ordentliche Prise Sex und ein bisschen Alltagsprobleme hinzugegeben. Keine super anspruchsvolle Handlung, aber doch interessant genug für mich um wissen zu wollen, ob sie irgendwann ein echtes Happy End haben können. Daher werde ich Band 5 sicherlich irgendwann auch mal lesen.

 

 

Cassandra Clare – Lord of Shadows (The Dark Artifices #2)

Would you trade your soul mate for your soul?
A Shadowhunter’s life is bound by duty. Constrained by honor. The word of a Shadowhunter is a solemn pledge, and no vow is more sacred than the vow that binds parabatai, warrior partners—sworn to fight together, die together, but never to fall in love.
Emma Carstairs has learned that the love she shares with her parabatai, Julian Blackthorn, isn’t just forbidden—it could destroy them both. She knows she should run from Julian. But how can she when the Blackthorns are threatened by enemies on all sides?
Their only hope is the Black Volume of the Dead, a spell book of terrible power. Everyone wants it. Only the Blackthorns can find it. Spurred on by a dark bargain with the Seelie Queen, Emma; her best friend, Cristina; and Mark and Julian Blackthorn journey into the Courts of Faerie, where glittering revels hide bloody danger and no promise can be trusted. Meanwhile, rising tension between Shadowhunters and Downworlders has produced the Cohort, an extremist group of Shadowhunters dedicated to registering Downworlders and “unsuitable” Nephilim. They’ll do anything in their power to expose Julian’s secrets and take the Los Angeles Institute for their own.
When Downworlders turn against the Clave, a new threat rises in the form of the Lord of Shadows—the Unseelie King, who sends his greatest warriors to slaughter those with Blackthorn blood and seize the Black Volume. As dangers close in, Julian devises a risky scheme that depends on the cooperation of an unpredictable enemy. But success may come with a price he and Emma cannot even imagine, one that will bring with it a reckoning of blood that could have repercussions for everyone and everything they hold dear.

Gebt mir irgendwas, was mit der Welt der Shadowhunters zu tun hat und ich werde es lesen. Eine verbotene Liebesgeschichte, die Frage wer ist Freund und wer Feind und der Kampf um Gerechtigkeit. Dazu noch eine ordentliche Prise Mystery und fertig ist der neuste Teil der Reihe. Mich hat er wieder genauso begeistert wie der Erste und ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.

 

 

Michael Nast – Generation Beziehungsunfähig

Michael Nast steht schon jetzt für ein Lebensgefühl. Der gebürtige Berliner berührt und bewegt mit seinen Kolumnen im Internet bereits Millionen von Lesern. Seine Texte werden geteilt und geliked, seine Lesungen sind regelmäßig ausverkauft. In seinem neuen Buch „Generation Beziehungsunfähig“ bringt Nast die Dinge auf den Punkt und beschreibt unvergleichlich charmant die Stimmung seiner Generation: Weshalb wir uns gegenseitig als beziehungsunfähig bezeichnen, wie tinder unsere Partnersuche verändert und warum wir uns immer wieder selbst in den Mittelpunkt stellen, ohne Rücksicht auf Verluste. „Generation Beziehungsunfähig“ hält uns einen Spiegel vor ohne zu urteilen, sondern ermutigt zur Selbstreflexion. Ein augenöffnendes wie anregendes Buch, das sich liest wie ein Gespräch mit dem besten Freund.

Dieses Titel habe ich nicht gelesen, sondern gehört und für mein erstes Audiobook hätte ich keine bessere Wahl treffen können. Es werden Geschichten aus dem Alltag durchleuchtet, welche wir alle so gut kennen und uns regelmäßig fragen, warum wir oder Personen sich im Umfeld genau so verhalten, wo wir es doch alle oft besser wissen sollten. Für all Diejenigen, die gern mal Situationen auf unterhaltsame Weise beschrieben sehen wollen um sich manchmal zu fragen, warum wir so sind wie wir sind und durchaus hilfreich um sich selber zu fragen, ob man wirklich in manchen Situationen genau so von seinem Umfeld wahrgenommen wird. Mehr als einmal musste ich Schmunzeln.

 

Books-Last-10-Read-Books-_2-2.jpg

 



Was habt ihr in letzter Zeit gelesen? Kennt ihr vielleicht etwas von den hier vorgestellten Titeln?

 

Transparenz

2 thoughts on “[Books] Last 10 Read Books #2

  1. Ich höre aktuell „Generation Beziehungsunfähig“…bin mir aber noch nicht sicher, ob ich den Autor mag oder nicht. Ich finde einige seiner Ansichten sehr voreingenommen und ihn manchmal geradezu unsympathisch. Aber ich hab noch 1/3 vor mir, vielleicht gefällt es mir doch noch…mal gucken bzw hören.

    1. Viele der Alltagssituationen sind natürlich auf die Spitze getrieben. Wenn man sich einfach drauf einlässt, ist es sehr unterhaltsam und viele der Punkte sind definitiv wahr. Ich habe da oft gedacht, dass ich solche Personen auch schon kannte oder ähnlich durchaus im Umfeld erlebt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.