Alltagsliebe

Alltagsliebe #3 – Wochenmarkt

Mein erster Beitrag zu Alltagsliebe Reihe ist nun schon über zwei Jahre her ist. Dieser findet ihr allerdings auf meinem anderen Blog, welcher sich eher mit dem Thema Beauty beschäftigt. Ursprünglich wollte ich hier regelmäßig Dinge zeigen und vorstellen, was ihr alle paar Wochen bzw. Monate zu sehen bekommen sollten. Es ist irgendwie eines der Themen, die ich aus dem Blick verloren habe. Daher wird es höchste Zeit etwas daran zu ändern und die Reihe bei mir wiederzubeleben.

 

Alltagsliebe

Worum geht es bei dieser Reihe überhaupt?

Jeder von uns hat im Alltag Dinge, welche er einfach gern hat. Damit soll es nicht nur um um ein bestimmtes Thema gehen, sondern auch Gegenstände, Lebensmittel, Geschäfte und vieles mehr. Ich möchte euch daher in regelmäßigen Abständen einfach etwas davon vorstellen. Einfach Dinge, die mich im Alltag glücklich machen 🙂

 

Daher hoffe ich, dass euch dieser Beitrag wieder schafft etwas näher zu bringen, was mir am Alltag wirklich Freude bereitet und worauf ich nicht mehr verzichten möchte.

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Ich lebe nun schon fast 12 Jahre in München und habe schon verschiedene Anschriften gehabt. Erfreulicher alle in der Umgebung, so dass ich schon sehr lange die gleichen Einkaufsstätten nutzen kann. Seit nun schon fast 8 Jahren besuche ich Samstags immer den lokalen Wochenmarkt in der Nähe. Unter der Woche sind die Stände woanders, wo ich nicht so leicht hinkomme, so dass ich es wirklich schätze, dass ich das Glück habe samstags dort hin gehen zu können.

 

Während ich direkt nach dem Umzug vor vielen Jahren noch in der Selbstfindungsphase war, habe ich für mich irgendwann beschlossen, dass ich die Bauern und regionalen Händler unterstützen möchte. Ich würde mich nicht als Bio-Trend Folger bezeichnen, sondern als Jemand, der lieber gezielt gute Sachen kauft, anstatt am Ende der Woche die Hälfte des Kühlschranks entsorgen zu müssen. Ich habe mich früher oft dabei erlebt, dass ich viel entsorgen musste, weil z.B. Obst und Gemüse viel zu schnell schimmelten. Auch war Fleisch und Wurst recht schnell verdorben. Habe ich es also nicht geschafft alles schnell zu essen, musste ich es wegschmeißen.

 

Klar, hätte ich jeden Tag losgehen können um was Neues zu kaufen, aber darauf hatte ich einfach keinen Bock. Ich bin der Typ einmal für die Woche einkaufen und ab und an mal auffüllen. Dieses habe ich dann in den letzten Jahren zu schätzen gelernt, da ich jetzt nur noch einmal die Woche frische Zutaten kaufen muss. Es schmeckt mir auch viel besser. Mir ist definitiv bewußt, dass ich mit der Lage und dem Wochentag extremes Glück habe. Nicht jeder hat so eine Option quasi vor der Tür. Auch will ich nicht abstreiten, dass es sicherlich etwas mehr kostet. Allerdings ist es für mich unterm Strich noch günstiger, als damals, wo ich so viel Geld quasi weggeschmissen habe. Ich bin mir auch bewußt, dass es sich nicht jeder leisten kann und wahrscheinlich auch will. Ich gebe aktuell knapp ca. 50€ für mich allein für die Woche aus (im Winter sind frisches Obst und Gemüse recht teuer, daher ist es dann etwas mehr), dafür bleibt auch so gut wie nie etwas übrig. Ich weiß was mir schmeckt, wie viel ich esse und was ich wie am besten kombinieren kann. Zumal ich es einfach mag, dass man sich quasi “kennt” nach all den Jahren 🙂

 

Auf Grund einer Baustelle habe ich für die nächsten ca. 2 1/ Jahre nun auch Mittwoch Nachmittag den Wochenmarkt vor der Tür. Daher kann ich spontan immer noch etwas besorgen wenn ich das Bedürfnis dazu habe. Ein paar der Stände sind auch unterschiedlich, so dass ich ein paar andere Dinge kaufen kann. Sicherlich sind die Anwohner des alten Standortes darüber nicht so glücklich wie ich 😉

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Sollte ich mal das Bedürfnis nach Blumen oder Deko aus dem Pflanzenbereich haben, steht mir auch ein Blumenhändler zur Verfügung. Gestern war mir mal wieder nach etwas an hübscher Deko 🙂

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Auch solche süßen kleinen Natur-Unfälle sind dabei. Wenn ich so etwas sehe bekomme ich spontan das Bedürfnis gerade diese Objekte kaufen zu wollen. Individualität unter Obst und Gemüse gefällt mir nämlich sehr gut.

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Aktuell steht Kürbis ja hoch im Kurs udn dieser Frischkäse-Kürbis Aufstrich schmeckt mir überraschend gut. Da ich vorher probieren konnte, musste ich kein Risiko eingehen. Aktuell kommt er jedes Mal mit, wenn es ihn gibt. Leider wird er nicht mehr ewig zu bekommen sein.

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Am Stand wo ich immer meine frischen Eier kaufe, gibt es auch selbstgemachte Marmeladen. Hierbei handelt es sich um einen Nachkauf, da ich das erste Glas förmlich verschlungen habe 🙂

 

Alltagsliebe_Wochenmarkt

 

Ich habe eine Schwäche für Cocktailtomaten. Vor allem wenn sie so lecker und knackig aussehen. Außerdem mag ich die handliche Größe, da ich sonst beim Tomaten esse wirklich spitze im kleckern bin.

 


Ich bin extrem glücklich darüber, dass ich meinen Kühlschrank mit vielen gesunden und schmackhaften Dingen füllen kann. Es macht einfach Spaß über den Platz zu schlendern und an den Ständen vorbei zu gehen. Auch Brot kaufe ich mir dort immer und bin die ganze Woche versorgt. Ich habe gelernt zu wissen was mir am besten gefällt und das fast jeder Käse Laktosefrei ist (obwohl es nicht draufsteht). Auch kann ich beim Fleischer mir eine Putenwurst und eine Handvoll Aufschnitt zusammenstellen. Ich mag diese Möglichkeit nicht mehr missen und sie trägt sicherlich dazu bei, dass ich mich in meinem Eck so wohl fühle.

 

Snapchat: danisbeautyblog
Merken

12 Kommentare

  1. Sehr interessanter Beitrag. Ich finde gerade auch die nicht Beauty-Schminki-Beiträge sehr schön. Du bist doch auch eine Leseratte. Wären so Rezensionen ab und an nicht auch was, die Du mit uns teilen magst?

    1. Es gab mal einen extra Bücherblog, der leider aus Zeitgründen nicht weiter geführt wurde. Ich schließe zukünftig nicht aus, dass es in absehbarer Zeit mal den ein- oder anderen Bücherpost wieder hier geben wird.

  2. Hi Dani,

    auch mir gefällt diese Kategorie sehr gut.
    Ich versuche auch die alltäglichen Annehmlichkeiten die einen umgeben als nicht selbstverständlich zu nehmen.
    Ein Wochenmarkt in der Nähe wäre auch ein kleiner Traum von mir. Wenn ich dann noch flexiblere Arbeitszeiten hätte um auch hinzugehen, wäre das klasse :-D.
    Machst du dir aus den ganzen Zutaten denn was für die Arbeit fertig oder habt ihr eine Kantine?
    Ich bin was meine Pausensnacks angeht oftmals schrecklich unkreativ und könnte ein paar Anregungen ( gerade mit frischen Zutaten) gut gebrauchen.
    LG Miri

    1. Wir haben eine Kantine und mittags bin ich meist dort. Gegenüber siet kurzem auch einen tollen Bäcker mit Frühstück bis Abendessen. Ich bin im Alltag eher der Mensch schnell udn unkompliziert. Wenn Du hier also ein paar Anregungen benötigst, kann ich gern mal ein paar meiner „Mahlzeiten“ festhalten. Vielleicht inspiriert Dich dann ja was davon 🙂

  3. Ich hab letztens erst gedacht, bah, die Reihe ist total in Vergessenheit geraten und schwupps dein Post! Ich kriege das mit dem Wochenmarkt ja auch immer auf Snapchat mit und finde es total toll! Hätte ich einen vor der Nase, würd ich es wohl auch öfter mal nutzen. glg

  4. Ich musste grad dran denken wie das bei uns im Saarland ist. Wir haben eigentlich sehr nah einen Bauern der uns hier top versorgt und unser Edeka bietet auch eine spezielle Abteilung mit seinen Waren an. Die kleinen Gemüselädchen und Märkte haben bei uns nicht überlegt. Die sind leider leider inzwischen alle geschlossen weil sie sich nicht gegenüber den Supermärkten halten konnten.
    Für einen richtig klassischen Wochenmarkt können wir daher nur noch Freitags Abends nach Frankreich fahren und eben dort einkaufen.

    Ansonsten mag ich es aber auch wenn mein Kühlschrank mit Obst und Gemüse statt mit ungesundem gefühlt ist. Es schmeckt mir auch viel besser – war schon immer so. Und dank meiner Oma kenne ich alle Rezepte um aus Gesundem auch Leckeres zu zaubern 😉

    1. Keinen Wochenmarkt zu haben ist wirklich schade. Egal wie gut das Angebot der Supermaärkte ist, da kommen sie einfach nicht ran. Hier habe ich eher den Eindruck vom Gegenteil. Es steigt die Anzahl an Händlern und Märkten.

  5. Ich finde diese Rubrik wirklich toll, da bekommt man auch mal andere Eindrücke als die typischen Beauty-Posts, was ich immer total spannend finde! Ich finde solche Wochenmarkt Einkäufe auch immer super, vor allem weiß man dann auch, dass es wirklich frisch ist.

    Liebe Grüße

  6. Hab grad etwas auf Deinem Blog gestöbert und ein paar ältere Posts entdeckt. Interessanter Beitrag! Beim Anblick der Tomaten auf dem Bild habe ich direkt Lust bekommen, auch welche zu essen. Mittlerweile habe ich mir ein ähnliches Einkaufsverhalten angewöhnt, sowohl was das wöchentliche Einkaufen angeht, als auch was den Bezug der frischen Lebensmittel betrifft (ich habe einen Bauernladen quasi um die Ecke, das weiß ich auch sehr zu schätzen).
    Liebe Grüße,
    Ellen

    1. Freut mich zu leseen 🙂 Wenn man eine Einkaugsmöglichkeit in der Nähe hat, die es einem erlaubt frische Zutaten zu kaufen, dann ist es immer von Vorteil. Nicht jeder hat die Möglichkeit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.