Just Spices

Just Spices Einkauf

Seit ungefähr einem Jahr habe ich wieder vermehrt angefangen zu kochen und backen. Ich habe es schon immer gern getan, allerdings aus Faulheitsgründen in den letzten Jahren nur sehr selten gemacht. Was im letzten Jahr ebenfalls entfacht ist, ist mein Bedürfnis mit Dingen zu würzen und abzuschmecken, die ich zuvor nicht ausprobiert hatte. Ich habe klassischerweise Salz, Pfeffer und Paprika daheim, aber ansonsten recht wenig an Auswahl bzw. nichts wirklich Ausgefallenes. Die Würzmischungen von Just Spices sind mir in letzter Zeit häufiger begegnet und ich bin neugierig geworden. Den Vorteil, welchen ich darin sehe ist, dass ich passende Mischungen parat habe bzw. nicht alles in Einzelkomponenten daheim benötige. Auch gibt es Mischungen, auf die ich selber nie gekommen wäre. Bei einem Online Shop konnte ich vor kurzem im Anschluß an meine Bestellung einen dieser Gutscheine aussuchen und anstatt die Seite zu schließen, habe ich mich für den 15% Gutschein entschieden. Dieser wurde sofort eingelöst und das Ergebnis meines kleinen Einkaufs möchte ich euch heute zeigen. Zukünftig werde ich fleißig meine Mischungen verwenden und euch bestimmt bei dem ein- oder anderen Gericht davon berichten, wie es mir gefallen hat.

 

Just Spices

 

Über Just Spices

Bist Du auch schon mal beim Kochen verzweifelt, weil Du für ein bestimmtes Gericht genau 2g Kardamomsaat oder eine Messerspitze Kurkuma brauchst? Bist Du es auch leid wegen Miniportionen immer eine gesamte Tüte Gewürz kaufen zu müssen?
Genau so ging es uns nämlich bei einem Kochabend mit Freunden. Wir wollten ein indisches Gericht zubereiten – mit gefühlt 100 unterschiedlichen Gewürzen. Nervig, alle einzeln in Tüten zu kaufen. Und teuer! Und genau an dem Abend ist uns die Idee zu Just Spices gekommen. Denn: Warum kann man sich nicht einfach individuell seine Gewürzmischung zusammenstellen? Und warum kann man Gewürze nicht in kleinen Mengen kaufen?
Wir, das sind Florian, Ole und Bela aus Düsseldorf (Ok, Ole wohnt eigentlich in Köln, aber das ist ein anderes Thema). Selbst leidenschaftliche Hobbyköche und Freunde des guten Geschmacks.

Deshalb haben wir die Mission, mehr Würze in Deine Küche zu bringen. Ihr sollt experimentieren. Ihr sollt Spaß beim Kochen haben. Ihr sollt auch mal ein afrikanisches Rezept kochen und nicht immer nur Nudeln mit Pesto. Und deshalb haben wir Just Spices gegründet.
Stell Dir mal vor, es würde keine Gewürze geben! Das Chili wäre nicht scharf und Curry einfach nur fad. Essen wäre kein Erlebnis, sondern pure Nahrungsaufnahme. Deshalb wollen wir Dir Gewürze liefern, die Dir schmecken und Deine Gerichte einzigartig lecker machen. Und – by the way – Dich vor deinen Gästen zum echten Starkoch machen!

 

Just Spices

 

Oatmeal Spice

Nix da trockene Haferflocken! Der beste Start in den Morgen ist und bleibt das gute alte Haferflocken-Müsli. Oder noch besser selbtgeköcheltes Porridge aka Haferflocken-Matsche. Gibt Power, macht lange satt und schlägt selbst zu abartig früher Stunde nicht zu sehr auf den empfindlichen Langschläfer-Magen. Damit Deine Haferflöckchen nicht nur lecker, sondern formidabel deliziös werden, haben wir das Oatmeal Spice entwickelt. Merkst Du was? Oatmeal hört sich gleich schon mal viel schicker an als „Haferflocken“ und mit dem Gewürz-Mix ist dann alles komplett erste Sahne. Gemahlene Kakaobohne und gemahlene Vanille verleihen Deinem Frühstücksmüsli eine dezente Süße. Zimt und Ingwer geben eine warme Note und schmecken besonders gut, wenn Du Dein Oatmeal mit Obst wie Äpfeln oder Pfirsichen kombinierst. Gehackte Mandeln und Kokosraspeln geben außerdem noch ordentlich Crunch. Perfekt ist das Oatmeal Spice auch in allen anderen spaßigen Haferflocken-Kreationen von Dir: Oatmeal Cookies sind knusprig lecker und zum Dessert schmeckt eine süße Quarkcreme mit Oatmeal Crunch himmlisch. Vollwert goes FoodPern!

Zutaten:Gewürzzubereitung bestehend aus MANDELN, Kokosraspeln, Kakaobohne, Vanille, Zimt, Ingwer

Kann Spuren von Nüssen, Soja, Gluten, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

56g / 5,50€

 

Kaffeekuss

Sind wir doch mal ehrlich: fast jeder braucht es. Jeden Tag. Mindestens einmal morgens – wenn nicht womöglich mehrmals am Tag. Und abends nach dem Essen auch noch. Wir können nicht ohne: Kaffeetrinken. Ist ja auch nicht so schlimm, denn Kaffee schmeckt und putscht angenehm auf. Um Dein favorisiertes Heißgetränk noch verführerischer zu machen, gibt es die Kaffeekuss-Gewürzmischung. Kakaopulver, Vanillezucker und Zimt heben die kaffee-eigenen Aromen toll hervor. Mandeln und Ringelblumenblüten im Kaffeekuss sorgen für einen sanften duftig-nussigen Hintergrund. Natürlich schmeckt Kaffeekuss auch in heißer Schokolade, zu Eis, Früchten oder im Tiramisu und Müsli. Noch nie war Koffein so lecker!

Zutaten:Gewürzzubereitung bestehend aus Vanillezucker, MANDELN , Kakaopulver, Zimt, Ringelblumenblütenblätter

Kann Spuren von Nüssen, Soja, Gluten, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

55g / 5,50€

 

Spekulatius Gewürz

Knusprig, buttrig, würzig, süß und unverschämt lecker – Spekulatius ist einfach ein Winter-Favorit und passt bestens zu Punsch, Glühwein und heißem Tee. Spekulatius gibt es übrigens nicht nur bei uns, sondern auch in den Niederlanden und Belgien. Traditionell wird der Teig in Holzförmchen gedrückt und dann gebacken – so entstehen die Motive auf den Keksen. Ob Pferdchen oder Mühle, wenn Du Spekulatius magst, haben wird da was für Dich: Mit unserem Spekulatius-Würzmix kannst Du nicht nur selber King of the Cookie werden, sondern auch Quarkdesserts, Pudding, heiße Milch oder Kuchen à la Spekulatius würzen. Im Mix sind drin: Zimt, Nelken, Kardamom, Piment, Muskatnuss und etwas Ingwer für eine warme Schärfe. Und ganz ehrlich: So ein winterlicher Backnachmittag mit Glühwein und den besten Freunden ist doch definitiv eine nette Angelegenheit.

Zutaten:Gewürzmischung bestehend aus Ingwer , Zimt, Piment, Kardamomsaat, Muskatnuss, Nelken

Kann Spuren von Nüssen, Soja, Gluten, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

62g / 5,50€

 

Frucht Smoothie Gewürz

Gematschtes Obst kann so lecker sein! Smoothies sind nicht nur echte kleine Vitaminwunder sondern auch genau der richtige Snack zwischendurch: Gesund, erfrischend und einfach süß. Mit unserem Frucht Smoothie Mix gibst Du deinem Obst-Shake den Rest: Minze, Zitronen- und Orangenschale erfrischen und Ingwer gibt deinem Frucht Smoothie eine leichte Schärfe. Fehlen nur noch Malven- und Orangenblüten für die Flower Power. Obst und Gewürze in den Mixer und schon sind alle glücklich.

Zutaten:Gewürzzubereitung bestehend aus Zitronenschale, Ingwer , Malvenblüten/Hibiscusblüten, Orangenblüten, Orangenschalen, Minze

Kann Spuren von Nüssen, Soja, Gluten, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

56g / 5,50€

 

Rührei Gewürz

Gerührt nicht gebraten – wenn Du der 007 unter den Frühstückern bist, solltest Du diese Gewürzmischung unbedingt ausprobieren. Der Rührei Mix macht simples Rührei zur kleinen Delikatesse am frühen (oder späten) Morgen. Mit dabei in der Mischung: Zitroniger Tellicherry Pfeffer, Salz, würziger Schnittlauch und fruchtige Paprika. Verwende eineinhalb Teelöffel des Rührei Mix für 3-4 Eier. Noch eine Scheibe Toast dazu und der Tag kann losgehen. Natürlich kannst Du außer der Gewürze auch noch nach Belieben Schinken, Speck, Würstchen, Tomaten- oder Käsewürfel zu deinem Rührei mischen. Und klar: Der Rührei Mix schmeckt auch gut über Spiegelei oder im Omelette. Merke also: Bloß nicht ohne Frühstück aus dem Haus. Und: Ei-Proteine am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen.

Zutaten:Gewürzzubereitung bestehend aus Meersalz, Tellicherry Pfeffer, Paprikaflocken, Petersilie, Schnittlauch

Kann Spuren von Nüssen, Soja, Gluten, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

47g / 4,50€

 



Mich würde an dieser Stelle interessieren, ob ihr Just Spices bereits kanntet. Oder habt ihr eine andere Quelle für Würzmischungen? Interessiert ihr euch auch für eher besondere Mischungen oder reichen die Standardgewürze euch völlig aus? Habt ihr Tipps für mich, was ihr womit würzt, damit es nach etwas Besonderem schmeckt?

 

Unterschrift

 

Merken

10 Kommentare

  1. Ich liebe Gewürze, ich habe unzählige (etwa 50) immer auf Vorrat 😀
    Mischungen finde ich aber viel zu unflexibel, ich hätte wahrscheinlich deutlich mehr Mischungen, als ich an Einzelgewürzen da habe… Einzelgewürze kann ich eben jedes Mal neu zusammen stellen, das finde ich super.

    Ich finde die Mischungen von Just Spices ehrlich gesagt im Supermarkt auch noch viel zu teuer, rund 8€ kosten die bei uns.
    Bei vielen der Mischungen bekommt man von einer günstigen Marke die meisten Zutaten einzeln, sind ja häufig Grundgewürze in größeren Mengen drin, für einen ähnlichen Preis wie im Supermarkt die Mischung, nur dann eben die doppelte Menge oder mehr.

    Der Selbstbeschreibung nach hatte ich gehofft, über die Marke endlich im Supermarkt Gewürze einzeln in kleinen Mengen kaufen zu können, die man nicht so häufig nutzt, aber im Supermarkt habe ich bis jetzt nur die Mischungen gesehen.
    Habe aber jetzt im Online Shop gesehen, dass sie dort tatsächlich von unheimlich vielen Gewürzen Minis haben – aber das ist mit Versand noch teurer als im Gewürzladen. Schade. :/

    Einige der Würzideen finde ich aber super 😀
    Das Oatmeal werde ich morgen beim Frühstück mal nachstellen, das klingt super *_* Vielleicht ohne Kokos… 😀

    1. Miniversionen klingen in der Tat sehr verlockend 🙂
      Über 50 Gewürze ist eine ganze Menge. Ich verwende einzeln viel zu wenig bzw. würze nur selten oder immer gleich. Daher sind fertige Mischungen für mich eine gute Gelegenheit Kombinationen auszuprobieren, welche ich selber so vielleicht nicht ausprobiert hätte. Ich bin gespannt ob es mir immer so gefällt.

  2. Mischungen habe ich nur wenige, Ras El Hanout, Harissa, gelbe Currypaste, Griechische Gewürzmischung und eine marokkanische, die mir der Beste Freund geschenkt hat. Dafür aber eine ganze Schublade, plus noch eine extra-Box Gewürze und Kräuter. So viele wie bei Valerie sind es jetzt nicht, aber so 30+ bestimmt. Ich koche aber auch wirklich fast täglich, und stimme lieber selber ab, wie viel von welchem Gewürz ans Essen kommt. Ich decke mich da immer beim Gewürzhändler auf der Kerb/dem Weihnachtsmarkt ein. ♥

    LG, Sandra

    1. Ich bin beeindruckt von so einer Auswahl. Ich koche so 2x die Woche und zumindest meist zumindest aus einer ähnlichen Kategorie. Da so gut wie nie Fleisch dabei ist, grenzt es den bedarf schon mal ein 🙂

  3. Die Gewürze stehen auch noch auf meiner Wunschliste, das Porridge-Gewürz soll ja besonders toll sein, wie ich bereits mehrfach hörte. „Kaffeekuss“ ist bisher an mir vorüber gegangen, aber das würde auch im Körbchen landen, keine Frage.

    Derzeit habe ich noch genug Gewürze. Ich kaufe sie oft gut und günstig im türkischen Lebensmittelladen, sind allerdings nicht in Bio-Qualität. Wenn ich da mal etwas Besonderes suche, finde ich die von Sonnentor prima und was auch immer im Haus sein muss: Der bunte Pfeffer in der Mühle von Alnatura! LG

    1. Den Kaffeekuss werde ich heute gleich mal ausprobieren. Da ich Nachschub an Pfeffer brauche, werde ich mir hoffentlich merken bei Alnatura vorbei zu schauen.

      1. Toll, dann probier den mal, den gibt es aber auch bei dm, kostet 3,50 Euro rum, wenn ich mich nicht täusche und ich finde die Mischung geschmacklich erheblich besser als man sonst so an buntem Pfeffer im Supermarkt bekommt. Schönes Wochenende 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.