[Rezept] Breakfast Ideas #1

Unter der Woche nehme ich mir eher wenig Zeit für ein Frühstück. Mein Zeitplan sieht ungefähr so aus: 5:12 Uhr geht der Wecker an, Radio anmachen und Nachrichten + Wetter hören, ca. 5:30 Uhr Bett verlassen und im Bad fertig machen. Ca. 6:15 Uhr Obst aus Kühlschrank in Tüte packen und 6:20 Uhr gehts zur Arbeit. Beim Bäcker noch schnell den Latte und eine Rosinensemmel gekauft und kurz vor 7 sitze ich am Bürotisch. Bis es dann Mittag gab war ich oft wieder hungrig und habe sinnlos Zeug in mich reingestopft. Dieses habe ich zum Glück geändert und durch eine Portion Noats ersetzt. Macht Satt und schmeckt dazu auch noch lecker. Kühlschrank und Mikrowelle in der Firma sollen ja auch genutzt werden. Unter der Woche habe ich da meinen fixen Ablauf, welcher eher praktisch und zeiteffizient ist. Dafür gebe ich mir dann am Wochenende deutlich mehr Mühe, wie ihr vielleicht das ein oder andere Mal auf Instagram sehen konntet. Erfreulicherweise sogar vorzeigbar. Da ich hier zwischen schnöde und “mach mal was anders” variiere, möchte ich euch immer mal wieder ein paar Eindrücke zeigen. Beginnen möchte ich mit meiner jüngsten Kreation, welche im letzten Samstag vorbereitet hatte, um es dann am Sonntag früh nach der Stunde Fitness zu vertilgen (so wahnsinnig wie ich bin, habe ich Sonntags um 6 Uhr in der Wohnung rumgehampelt). Vielleicht gefällt euch die Kombination ja und ihr fühlt euch animiert sie einmal selber nachzumachen.

 

Breakfast

 



 

Breakfast Ideas

 

Die Hauptzutaten sind sehr einfach zusammengestellt und vor allem auch leicht zu bekommen. Ich kaufe 90% meiner Lebensmittel (außer den frischen Dingen auf dem Wochenmarkt) bei REWE, weil er halt so praktisch an der U-Bahn Station ist und ich jeden Tag dran vorbei komme. Für meine Frühstücksmischung habe ich verwendet:

  • Haferflocken | Ich kaufe hier die günstigsten der Eigenmarke und mit 28 Cent seid ihr dabei 🙂
  • geschrotete Leinsamen | Ich meine, dass ich da mal eine Packung bei Rossmann gekauft habe im Pappkarton. Dürftet ihr allerdings an vielen Stellen bekommen.
  • Chiasamen | Auf dem Wochenmarkt gibt es so einen “Kräuter und diverses drum rum” Stand, wo ich mir mal vor einer Weile eine Tüte mit 100g für ca. 6€ gekauft habe. Auch hier dürftet ihr leicht rankommen.
  • Minus L Joghurt griechischer Art | Muss neu sein und habe ich vor kurzem das erste Mal im meinem REWE gesehen. Dieses fluffige gefällt mir deutlich besser als regulärer Joghurt.
  • Provamel Mandelmilch gesüßt mit Agavendicksaft | Ebenfalls im REWE entdeckt. Die haben bei den Alternativen zur klassischen Kuhmilch ordentlich an Auswahl zugelegt.
  • enerBIO Ernuss-creme | Die gibts bei Rossmann und hat im Verhältnis zur Mandel oder Cashew Variante deutlich bessere Kalorienwerte (ich habe alle drei nebeneinander gestellt). Aber lasst euch nicht abhalten, wenn ihr z.B. lieber Nutella verwenden möchtet 🙂
  • Kölln Müsli Knusper Schoko-Minze | Hätte ich mir wahrscheinlich selber nie gekauft. Die Packung war in der brandnooz Box drin und erfreulicherweise habe ich mich schnell dafür begeistern können. Als Topping zum Schluss kommt es sehr oft zum Einsatz. Sieht man hier leider nicht auf dem Foto, weil ich noch spontan drauf kam und als ich ans Foto dachte, war das Schälchen leider schon leer 🙂
  • Erdbeeren | Davon kann ich im Moment einfach nicht genug bekommen.

 

Breakfast Ideas

Breakfast Ideas

Breakfast Ideas

Breakfast Ideas

 

Breakfast Ideas

 

Ich habe das ganze dann hübsch geschichtet und bin an den Seiten dann mit dem Löffel einmal an jeder Seite nach unten “durchgestochen” damit etwas von der Milch an die Flocken und Samen heran kommt. So war das ganze am nächsten Tag minimal durchweicht, aber noch immer recht fest. Geschichtet habe ich in folgender Reihenfolge:

  • Haferflocken
  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • griechischer Joghurt
  • Mandelmilch
  • Erdbeeren
  • Erdnuss-Creme
  • Kölln Müsli

 

Breakfast Ideas

 



Ja, das Ganze war mindestens noch leckerer, als ihr es vom Foto her vermuten könnt Smiley Die Idee dazu hatte ich sehr spontan und ist bestimmt nicht super innovativ, aber muss sie ja auch nicht sein. Es war leicht am Abend vorzubereiten und am Morgen nach dem Training angenehm sättigend und perfekt um den Rest des Tages anzugehen. Vielleicht probiert ihr es ja auch mal aus. Es würde mich freuen, wenn ich euch zum Nachmachen inspirieren konnte.
Unterschrift

 

Snapchat: danisbeautyblog

Merken

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.