Mealprep

[Rezept] Breakfast Ideas #2

Diese fancy schmancy Frühstücksbilder kann ich definitiv auch sehr gut (dezent platzierter Hinweis auf den ersten Teil). Allerdings sind sie nicht unbedingt Dauerzustand, sonders eher die Ausnahme. Da ich an allen anderen Tagen (wo daheim gefrühstückt wird) ja schließlich auch etwas esse, versuchen wir es heute mal mit den eher simplen Breakfast Ideas. Deswegen nicht weniger lecker, nur nicht immer tauglich für Instagram und manchmal ist es mir auch egal. So siehts halt aus bei mir. Daher heute einfach etwas Inspiration fürs Frühstück, wenn es einfach nur mal schnöde und langweilig sein darf (was nicht heißt, dass ich es nicht auch hübsch herrichte).

 

Option 1:

 

Mealprep

Breakfast

 

Ok, ich gestehe, dieses Frühstück hat es sogar auf Instagram zu sehen gegeben. Allerdings gings es wirklich super einfach. Wir hätten hier den Griechischen Joghurt mit Schafsmilch von yogood (den mein REWE aus dem Sortiment genommen hat – BUH!). Darüber eine Banane in Scheiben geschnitten und etwas vom Kölln Müsli Knusper Schoko-Minze drüber gestreut. Fertig ist ein leckeres Essen. Hat so ungefähr 2 Minuten gedauert es zuzubereiten Smiley

 

Option 2:

 

Breakfast

 

Wenn es ganz unkompliziert gehen soll, dass hätten wir da ein Nuss-Honig Müsli von My Muesli mit der Provamel Mandelmilch und dazu einen Kinderiegel. Macht satt und glücklich 🙂

 

Option 3:

 

Breakfast

 

Hier hätten wir ein typisches Frühstück von mir. Etwas naturbelassenen Joghurt mit etwas Kölln Müsli Knusper Schoko-Minze drüber gestreut, einem Latte Macchiato, 3 Frischkäsepralinen (die gehören als einziges nicht immer dazu) und Reiswaffeln mit Meersalz (sehr dünn und gibts bei Rossmann) mit Aprikosenmarmelade. Fertig Smiley

 

Option 4:

 

Breakfast

 

Hier hätten wir wieder den obligatorischen Latte Macchiato, ein Schälchen mit klein geschnittenem Apfel und zwei Scheiben Körnerbrot. Einmal mit Kirschmarmelade mit Zimt und einmal mit dem Weichkäse Talkum Kranz (da ist Rum drin und feine Nussstücke).

 

Option 5:

 

Breakfast

 

Hier hätten wir einfach schnöde Haferflocken und etwas pürierte Erdbeeren. Sieht zwar etwas matschig aus, schmeckt allerdings sehr lecker und macht ordentlich satt.

 

Option 6:

 

Breakfast

 

Hier seht ihr (oh Überraschung) einen Latte Macchiato (geringfügig zu voll gewesen die Tasse). Dazu zwei Scheiben vom wasa Seasam Gourmet (schmeckt richtig lecker) bestrichen mit Lätte Joghurt und selbstgemachter Quittenmarmelade (lt. meiner Schwester eine Scheiß-Arbeit Zwinkerndes Smiley).

 

Option 7:

 

Breakfast

 

Ich hatte vom Vortag noch 2 Waffeln übrig, welche ich etwas mit Lätte Joghurt bestrichen habe und dann mit dünn geschnittenen Apfelscheiben belegt habe. Darüber kamen noch Pickerd Drachen-Perlchen und Easy Gourmet Kaffe&Schokolade.

 

Option 8:

 

Breakfast

 

Hier hätten wir ebenfalls etwas super einfaches und einen Klassiker bei mir. Naturbelassener Joghurt mit klein geschnittenem Apfel in Stückchen. Darüber etwas Zimt und fertig ist das leckere Frühstück oder eine kleine Mahlzeit für zwischendurch.

 

Option 9:

 

Breakfast

Breakfast

 

Dieses Frühstücksmüsli sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckte auch hervorragend. Im Topf die Haferflocken mit Kokosmilch und Mandeln aufgekocht. Als es langsam eine breiige Masse wurde Apfel- und Orangenstücke (warm ein Traum :)) dazu gegeben. Dann mit etwas naturbelassenem Joghurt vermischt und mit Zimt bestreut.

 



Ich hoffe, dass dieser Einblick in meine Frühstücksgerichte bei euch Appetit geweckt hat um eventuell das ein oder andere davon nachzumachen. Auch wenn ich alles für mich allein zubereite, heißt es ja nicht, dass ich es nicht ab und an mal appetitlich aufbereiten kann. Wie ihr seht, sind es oft die gleichen Komponenten anders zusammengesetzt. Für mich einfach Klassiker, die immer im Schrank vorhanden sind. Mich würde natürlich interessieren was bei euch regelmäßig auf den Frühstückstisch kommt.
Unterschrift

 

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Mmmmh, also bei Dir würde ich gerne zum Frühstücken vorbeischaun. 😀 Sehen sehr lecker aus Deine Frühstücksideen…
    Ich mags nicht so supersüß morgens, meistens gibts bei mir Naturyoghurt mit Früchten (Äpfel, Bananen, Heidelbeeren, Kiwi, Himbeeren, … was es gerade eben gibt) und Haferflocken und Zimt. Plus Kaffee. Ist klar. 😉

    1. Das freut mich natürlich sehr zu hören 🙂 An den meisten Tagen ist es in der Tat recht unspektakulär, aber wenn mal etwas mehr Zeit da ist, dann gebe ich mir tatsächlich etwas Mühe fürs Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.