SUB

[Books] Mein SUB: Januar 2017

Im Mai 2016 hatte ich damit begonnen euch meinen SUB (= Stapel ungelesener Bücher) zu zeigen, welchen ich damals als die als nächstes zu lesenden Bücher definiert hatte. Seitdem folgen in regelmäßigen Abständen neue Bücher, welcher ich mir für die nächsten Wochen vorgenommen habe zu lesen. Nachdem ich euch vor einigen Tagen einen Rückblick auf meine gelesenen Titel 2016 gegeben habe, folgt nun der erste kleine Stapel für 2017. Nachdem ich ein Billy abgebaut habe, liegt mehr als genug Nachschub auf dem Boden rum und es ist also in meinem eigenen Interesse dieses Jahr ganz viele Titel zu schaffen. Wenn ihr detailliert an updates interessiert seid, folgt mir doch auf goodreads. Ich würde mich sehr darüber freuen.

 

SUB

 

SUB Januar 2017

 

 

Sabaa Tahir – An Ember in the Ashes*

Laia is a slave. Elias is a soldier. Neither is free.
Under the Martial Empire, defiance is met with death. Those who do not vow their blood and bodies to the Emperor risk the execution of their loved ones and the destruction of all they hold dear.
It is in this brutal world, inspired by ancient Rome, that Laia lives with her grandparents and older brother. The family ekes out an existence in the Empire’s impoverished backstreets. They do not challenge the Empire. They’ve seen what happens to those who do.
But when Laia’s brother is arrested for treason, Laia is forced to make a decision. In exchange for help from rebels who promise to rescue her brother, she will risk her life to spy for them from within the Empire’s greatest military academy.
There, Laia meets Elias, the school’s finest soldier—and secretly, its most unwilling. Elias wants only to be free of the tyranny he’s being trained to enforce. He and Laia will soon realize that their destinies are intertwined—and that their choices will change the fate of the Empire itself.

 

 

Sarah Harvey – Die Hochzeit meiner besten Freundin / Eine Braut zuviel: zwei Romane in einem Band

„Die Hochzeit meiner besten Freundin“: Belle reist von weither nach London an, um die Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky zu begehen. Doch bevor Nicky ihrem Angebeteten das Ja-Wort geben kann, schickt sie Belle als Spionin aus, um herauszufinden, warum sich ihr Verlobter in letzter Zeit so merkwürdig benimmt. Und siehe da: Belle ertappt ihn in flagranti mit einer langbeinigen Brünetten. Nach dem ersten Schock ist Nicky mehr als dankbar, dass ihre beste Freundin sie vor dieser Ehe bewahrt hat. Belle macht aus ihrem Talent ein Geschäft und bespitzelt auch im Auftrag anderer Frauen deren Männer – bis sie sich an die Fersen des attraktiven Eddie Farrar heftet. Zwischen den beiden funkt es augenblicklich, und Belle gerät in eine haarsträubende Zwickmühle.

„Eine Braut zu viel“: Wie viele Bräute braucht man für eine Hochzeit? Felicity Blakeney wünschte, sie hätte in Mathe besser aufgepasst: Erst braucht sie ewig lang, um ihren Verlobten Richard loszuwerden, und dann heiratet der plötzlich ihre Schwester. Hinzu kommen Richards Exfreundin Kat, die ihn um jeden Preis zurück will, und Kats Ehemann Alex, der Felicity verteufelt gut gefällt. Wie man dieses Durcheinander in den Griff bekommen soll, weiß Felicity allerdings auch nicht .

 

 

Legenden der Schattenjäger-Akademie*

Ohne Erinnerungen muss Simon erneut herausfinden, wer er eigentlich ist. Hat er das Zeug zum Dämonen bekämpfenden Helden – wie ihm seine früheren Freunde Clary und Jace erzählen? Oder ist er doch der bleiche Comicfan, der nicht einmal die Kraft hat, eine Waffe der Nephilim richtig in der Hand zu führen? Und dann gibt es noch Isabelle, an deren Liebe er sich nicht erinnern kann, obwohl es in seinem Bauch kribbelt, immer wenn er an sie denkt. War er wirklich mit diesem tollen Mädchen zusammen, und wenn ja, wie hat er das nur angestellt?

Dieser Band enthält die Episoden:Cassandra Clare/ Maureen Johnson, Legenden der Schattenjäger-Akademie (1): Willkommen in der Schattenjäger-Akademie Cassandra Clare/ Robin Wasserman, Legenden der Schattenjäger-Akademie (2): Der verschollene Herondale Cassandra Clare/ Maureen Johnson, Legenden der Schattenjäger-Akademie (3): Der Teufel von Whitechapel Cassandra Clare/ Sarah Rees Brennan, Legenden der Schattenjäger-Akademie (4): Nichts als Schatten Cassandra Clare/ Robin Wasserman, Legenden der Schattenjäger-Akademie (5): Das Böse, das wir lieben Cassandra Clare/ Robin Wasserman, Legenden der Schattenjäger-Akademie (6): Könige, Fürsten, so bleich Cassandra Clare/ Sarah Rees Brennan, Legenden der Schattenjäger-Akademie (7): Bittere Wahrheit Cassandra Clare/ Sarah Rees Brennan, Legenden der Schattenjäger-Akademie (8):Die Feuerprobe Cassandra Clare/Sarah Rees Brennan, Legenden der Schattenjäger-Akademie (9): Zu endloser Nacht geboren Cassandra Clare/ Robin Wasserman, Legenden der Schattenjäger-Akademie (10): Die Wiederkehr der Engel

 

 

Deb Caletti – The Queen of Everything

High school junior Jordan MacKenzie’s life was pretty typical: fractured family, new boyfriend, dead-end job. She’d been living with her father (the predictable optometrist) since her mother (the hippie holdover) had been too embarrassing to be around. Jordan felt that she finally had as normal a life as she could. Then came Gayle D’Angelo.
Jordan knew her father was dating Gayle and that Gayle was married. Jordan knew it was wrong and that her father was becoming someone she didn’t recognize anymore, but what could she do about it? And how could she–how could anyone–have possibly guessed that this illicit love affair would implode in such a violent and disturbing way?

 

 

Sara Shepard – The Lying Game*

I had a life anyone would kill for. Then someone did.

I may not remember much, but I know I led a charmed life. Even in death I’m getting something no one else does: an encore performance, thanks to Emma, the long-lost twin sister I never got to meet. Now, in order to figure out what happened to me, Emma needs to become me. But can she laugh at inside jokes with my best friends? Convince my boyfriend she’s the girl he fell in love with? Hug my parents good night like she’s their daughter? And can she keep up the charade even after she realizes my murderer is watching her every move?

Let the lying game begin.

 

 

 Marie Lu  – The Midnight Star (The Young Elites book 3)*

There was once a time when darkness shrouded the world, and the darkness had a queen.

Adelina Amouteru is done suffering. She’s turned her back on those who have betrayed her and achieved the ultimate revenge: victory. Her reign as the White Wolf has been a triumphant one, but the darkness within her has begun to spiral out of control, threatening to destroy everything.

When a new danger appears, Adelina must join the Daggers on a perilous quest in order to save herself and preserve her empire. But this uneasy alliance may prove to be the real danger . . .

 

 

Thomas Harris – Das Schweigen der Lämmer*

Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den geistesgestörten Frauenmörder „Buffalo Bill“ zu finden: Dr. Hannibal Lecter, der wegen einer Reihe von Verbrechen in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik verwahrt wird. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling soll ihn verhören …

 

 

Nathaniel Hawthorne – The Scarlet Letter*

Set in the harsh Puritan community of 17th century Boston, this is a tale of an adulterous entanglement that results in an illegitimate birth. The mother of the child, Hester Prynne, is publicly disgraced and ostracized but emerges as the first true heroine of American fiction.

 

 

Tracy Quan – Diary of a Married Call Girl*

The witty, sexy sequel to Tracy Quan’s bestselling ‚Diary of a Manhattan Call Girl‘. Like everyone, Nancy finds that as life goes on, she has to adapt. She’s learning to hone her respectable image as the wife of investment banker Matt, cooking fashionable meals and taking his shirts to the cleaners, while turning a few tricks on the side. Volume is down, but the sex is kinkier. And she finds herself pulled into the discreet subculture of the married call girl. Some women’s husband’s know what they do, some don’t, and some ‚know, but don’t know.‘ Nancy’s is in the dark, although her best friend Allison’s increasing presence in the media spotlight threatens to expose Nancy’s secret. Meanwhile, Matt wants a baby, but Nancy isn’t so sure. Motherhood could end her career for good – and what will it do to her body? Will Nancy have to give up her career to save her marriage? What if she becomes the frumpy wife her clients often come to her to escape?

 

 

Christopher Golden + Amber Benson – Witchery: A Ghosts of Albion Novel*

William and Tamara Swift’s newfound sorcerous powers as Protectors of Albion pale before the demonic forces threatening Britannia. But William and Tamara have formidable allies in Lord Byron, Queen Bodicea, and Lord Admiral Nelson–England’s noble, notorious Ghosts of Albion.
Responding to a plea from Cornwall, Tamara discovers that the rumors of young women, both human and fairy, vanishing without a trace are horribly true. Instead of hard clues, she uncovers only whispers of witches, infernal abductions, and a pyre of innocents planned for the solstice. Indeed, Tamara has never faced a more dangerous task–for the legendary land of King Arthur’s Camelot also harbors dark, bloody deeds and a waking evil. Soon nothing, not even mighty Albion, will be safe from the deadly peril.

 



Ein kleines bisschen bin ich ja jedes Mal erschrocken wenn ich Titel entdecke, welche schon knapp 10 Jahre alt sind und es bei Amazon nicht mal mehr in gedruckter Form zu kaufen gibt. So lange liegen sie da schon bei mir rum. Daher war es eine sehr gute Idee im letzten Jahr damit zu beginnen, mir jedes Mal aus dem Haufen einen kleinen SUB zu basteln, welcher aus neueren und alten Titeln besteht. Die ersten vier Titel davon sind bereits gelesen und ich werde euch dann wie gewohnt beim nächsten neuen Stapel kurz berichten, wie ich welchen Titel dann fand. Was liegt gerade auf eurem Stapel und habe ihr auch noch so ein paar alte Titel bei euch ungelesen rumliegen?

 

 

Transparenz

Merken

2 Kommentare

  1. „An Ember in the Ashes“ habe ich letztes Jahr auf deutsch gelesen. Hat mir ganz gut gefallen, aber der absolute Überflieger war es nicht. Ich habe aber den nächsten Band auf der Wunschliste, das Bedürfnis, weiterzulesen ist jedenfalls da.

    Ich lese auch oft ältere Bücher, diese Woche habe ich einen Krimi aus dem Jahr 1971 gelesen („Das Ekel aus Säffle“. Hat mich aber nicht aus den Socken gehauen). Ein Buch wird ja nicht schlechter mit der Zeit, ich sehe also keinen Grund, immer nur die allerneusten Bücher zu lesen. Seit einiger Zeit schaue ich aber darauf, dass ich gekaufte Bücher spätestens im Jahr darauf lese, sodass nichts über Jahre hinweg ungelesen bei mir rumliegt (gut, bis zu knapp zwei Jahren kann es teilweise schon dauern, gekauft im Januar 2015 und gelesen im Dezember 2016 zum Beispiel).

    1. Das klingt wirklich nach einem guten Ansatz. Sollte ich mir für die Zukunft auch vornehmen, dass die Bücher gar nicht so lange ungelesen hier rumliegen. Ältere Titel (vom Erscheinungsjahr her) zu lesen, damit habe ich tatsächlich kein Poblem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.