Gefüllte Zucchini

[Rezept] Gefüllte Zucchini mit Frischkäse und Geschnetzeltem

Als vor einigen Jahren mal meine Schwester zu Besuch war, hatte sie als schnelles Essen gefüllte Zucchini gemacht. Hat mir damals sehr gut geschmeckt, so dass ich mich mal an einer eigenen Variante versuchen wollte. Das ganze geht schnell, hat eine überschaubare Anzahl an Zutaten und erlaubt je nach persönlichen Vorlieben eine flexible Kombination. Fall ihr euch bisher noch nicht daran probiert habt oder spontan noch nach eine Idee fürs heutige Essen sucht, könnte es ja vielleicht als Inspiration dienen.

 

Gefüllte Zucchini

 

Zutaten für 5-6 gefüllte Zucchini

  • Fleisch nach Wahl – hier gemischtes Geschnätzeltes  ca. 500g (oder Mett, was auch immer ihr gern hättet, Soja geht sicherlich auch)
  • Frischkäse mit Kirschpeperoni (fertig oder Peperoni in der Pfanne mit etwas Öl und Gewürzen anbraten, dann mit dem Frischkäse mischen)
  • Zucchini (größere eignen sich besser zum befüllen)
  • Käse (je würziger umso besser)

 

Gefüllte Zucchini

 

Zubereitung

Zunächst das Fleisch und den Frischkäse in einer tiefen Schale gut miteinander vermischen, bis alles geleichmäßig verteilt ist.

 

Gefüllte Zucchini

 

Zucchini halbieren und mit einem Esslöffel das Innenleben aushöhlen. Das Innenleben kann man auch gut würzen und dann z.B. mit Ei als Omelette in der Pfanne zubereiten. Ich versuche mit möglichst vielen Resten oder “Nebenprodukten” auch noch etwas anzufangen).

 

Gefüllte Zucchini

 

Gefüllte Zucchini

 

Die ausgehöhlten Hälften mit der Füllung auffüllen und mit dem Käse abdecken. Danach kommt das ganze bei ca. 200°C für etwa 25 Minuten in den Backofen (nehmt es bitte als Richtwert, sobald der Käse knusprig Braun wird, dürfte es Zeit werden das ganze aus dem Ofen zu holen).

 

Gefüllte Zucchini

 

Gefüllte Zucchini

 



Na, habe ich zu viel versprochen? Klingt nicht nur simpel und einfach, ist es auch bei der Zubereitung. Selbst ausgehöhlt ist die Zucchini noch immer sehr saftig, so dass das ganze nicht zu trocken wird. Je würziger und geschmacksreicher Füllung und Käse sind, umso besser, da die Zucchini allein nach so ziemlich gar nichts schmeckt. Je nach Präferenz kann man sicherlich auch eine komplett vegetarische Variante zubereiten. Allerdings sollte z.B. Tofu dann eventuell vorher eingelegt werden oder ihr gleich nach einer geeigneten Variante Ausschau halten.

Habt ihr euch schon einmal an gefüllter Zucchini versucht? Wenn ja, was habt ihr als Füllung verwendet?

 

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Super, ich habe noch 2 Zucchini über und wollte sie tatsächlich füllen. Ich denke ich mach das mit Sojagehacktem, da ich mein Fleischkonsum grad ein bisschen einzuschränken versuche.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.