Mein Bücherjahr 2017

[Books] Mein Bücherjahr 2017

2015 hatte ich das erste Mal damit begonnen am Ende eines Jahres bzw. Beginn des Folgejahres einen Rückblick auf mein Bücherjahr zu werfen. 2016 habe ich euch ebenfalls eine Zusammenfassung gezeigt. Daher war es durchaus absehbar, dass ich euch ebenfalls Mein Bücherjahr 2017 hier zeigen würde 🙂 Im vergangenen Jahr hatte ich vor deutlich mehr Bücher zu lesen, habe mich dann allerdings Mitte des Jahres sehr viel von Netflix ablenken lassen. So gab es viele Wochen, wo ich nur sehr selten zu einem Buch gegriffen habe. Daher sind es weniger geworden als geplant, allerdings noch immer eine ganze Menge. Mein SUB (= Stapel ungelesener Bücher) ist leider noch immer ein Billy Regal mit 2,20m Höhe, 6 Böden und vielen doppelreihig gestellten Büchern. Es gab eben doch einige Bücher, welche ich im letzten Jahr neu gekauft hatte, was den Abbau der Altbestände etwas langsamer vorangehen hat lassen als geplant (woran Isa nicht ganz unschuldig war 😉 ). Über das Jahr habe ich euch immer mal wieder meinen SUB gezeigt und zum Ende des Jahres bin ich dann übergegangen euch immer 10 gezeigte Bücher etwas näher vorzustellen. Solltet ihr als noch an weiterem Bücher-Content interessiert sein, könnt ihr bei den entsprechenden Beiträgen vorbeischauen.

 

Mein Bücherjahr 2017

 

Was ich 2017 weiterhin erfolgreich geschafft habe ist, dass ich meine verbleibenden Bücher (welche ich irgendwann mal wieder lesen möchte oder mich sehr begeistern konnten) deutlich reduziert habe (z.B. regelmäßig in öffentlichen Bücherschränken). Zusammengestellt wären es tatsächlich nur 1 1/2 Böden voll in meinem Regal (vorletzte Boden und die rechte Hälfte unten). Alles andere sind Bücher, welche ich noch weggeben werde oder in den nächsten Monaten vorhabe zu lesen. Ich habe mir da zumindest schon mal einen Plan gemacht, wie ich mein Leseziel für dieses Jahr schaffen möchte.

 

Noch immer bin ich bemüht jeden Abend ca. 20:30 Uhr ins Bett zu gehen, damit ich dann noch etwa 1h Zeit habe zu lesen. Es ist meine Art den Tag hinter mir zu lassen und abzuschalten. Mich auf etwas zu konzentrieren, was mich fesseln kann oder leider auch manchmal fürchterlich langweilt. Allerdings weiß ich das oft erst am Ende. 2017 habe ich mich an Audiobooks versucht und bin noch immer etwas skeptisch. So ganz kann ich mich noch nicht dafür begeistern, aber wenn ich unterwegs bin, ist es definitiv sehr praktisch und so schaffe ich ebenfalls einige Bücher.

 

Mein Bücherjahr 2017

 

Meine Top 5 aus 2017

 

 

Lion: Der lange Weg nach Hause

by Saroo Brierley

Saroo Brierley (born 1981) is an Indian-born Australian businessman who, at age 5, was separated from his biological mother. He was adopted by an Australian couple, and 25 years later reunited with his biological mother. His story generated significant international media attention, especially in Australia and India.

Für mich eines der besten Bücher, welches ich bisher gelesen habe. Die Geschichte hat mich sofort gefesselt und ich habe mit dem kleinen Jungen gefiebert, der seine Familie verloren hat und auf einem anderen Kontinent die Chance auf einen Neuanfang bekommen hat. Nur um dann Jahre später mit seiner Familie wieder vereint zu werden. Definitiv eine ganz große Empfehlung meinerseits und ein Titel, den ich Jedem ans Herz legen möchte.

 

 

Thirteen Reasons Why

by Jay Asher

You can’t stop the future.
You can’t rewind the past.
The only way to learn the secret . . . is to press play.

Clay Jensen returns home from school to find a strange package with his name on it lying on his porch. Inside he discovers several cassette tapes recorded by Hannah Baker–his classmate and crush–who committed suicide two weeks earlier. Hannah’s voice tells him that there are thirteen reasons why she decided to end her life. Clay is one of them. If he listens, he’ll find out why.
Clay spends the night crisscrossing his town with Hannah as his guide. He becomes a firsthand witness to Hannah’s pain, and as he follows Hannah’s recorded words throughout his town, what he discovers changes his life forever.

Ich bin auf dieses Buch durch die Serienumsetzung auf Netflix aufmerksam geworden und da ich so begeistert war, hatte ich gleich das Buch bestellt um noch einmal in die Welt eintauchen zu können. Die Serie hat zwar die gleiche Grundhandlung, allerdings gibt es im Buch einige kleinere Änderungen. Beides für sich kann überzeugen, allerdings empfand ich die Änderungen der Serie sogar besser. So kommt die Message einfach noch besser rüber. Wenn ihr bisher weder die Serie gesehen habt, noch das Buch gelesen habt, dann solltet ihr dieses unbedingt ändern. Ein sehr bewegender Einblick in das Leben von Hannah, welche sehr gut vermittelt, wie verschiedene Dinge im Alltag (welche alleinstehend gar nicht so dramatisch wirken) zusammen einen sehr starken Einfluss ausüben und gut verdeutlichen, dass hinter einer zunächst glücklichen Fassade ein sehr angeschlagenes Persönchen lauern kann.

 

 

Scythe (Arc of a Scythe #1)

by Neal Shusterman

Thou shalt kill.
A world with no hunger, no disease, no war, no misery. Humanity has conquered all those things, and has even conquered death. Now scythes are the only ones who can end life—and they are commanded to do so, in order to keep the size of the population under control.
Citra and Rowan are chosen to apprentice to a scythe—a role that neither wants. These teens must master the “art” of taking life, knowing that the consequence of failure could mean losing their own.

Mein Highlight zum Jahresende hin war dieses Buch. In einer Welt, wo keiner mehr sterben muss und für jeden gesorgt wird (z.B. kann jeder den Job haben den er möchte), stellt man sich dem Thema Überbevölkerung. Dazu gibt es Scythe, welche Personen auswählen, dessen Leben sie beenden. Dieses ist eine große Verantwortung, welche leider nicht alle davon in der Art und Weise nachgehen, wie man es sich wünschen würde. Dieses lernen Citra und Rowan, als sie ihre Ausbildung beginnen. Eine sehr interessante Story, welche durch sehr gut geschriebene Charaktere überzeugen kann und ich sehr froh darüber bin gerade den zweiten Band lesen zu können. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem guten Buch seid, dass ist der erste Teil der Reihe eine sehr gute Wahl.

 

The Sinner

by Petra Hammesfahr

On a sunny summer afternoon by the lake, Cora Bender stabs a man to death. Why? What would cause this quiet, kind young mother to stab a complete stranger in the throat over and over again, in full view of her family and friends? For the local police, it’s an open-and-shut case. Cora quickly confesses and there’s no shortage of witnesses, but those questions remain unanswered. Haunted by the case, the police commissioner refuses to close the file and begins his own maverick investigation. So begins the slow unraveling of Cora’s past, a harrowing descent into a woman’s private hell.

The Sinner beginnt zunächst mit einem entspannten Familienausflug am See. Ein Pärchen turtelt herum und ein Song drängt sich in den Vordergrund.  Auf einmal greif Cora nach dem Messer und sticht auf den Mann des Pärchens ein. Warum ist für alle Beteiligten nicht nachvollziehbar. Während die Polizei die Sache grundsätzlich schnell zum Abschluss bringen möchte, ist ein Beamter dran interessiert herauszufinden, warum eine Ehefrau und Mutter eines Kindes auf einmal zur Mörderin wird. Er lässt nicht locker und was er nach und nach in Coras Vergangenheit entdeckt ist sehr bestürzend. Die Serienumsetzung hat mir hier tatsächlich noch etwas besser gefallen, da die teilweise sehr gute musikalische Untermalung dem ganzen noch mehr Dynamik verliehen hat.

Throne of Glass (Throne of Glass #1)

by Sarah J. Maas

A commercial and addictive fantasy romp from an author with a top-notch digital self-publishing pedigree. Celaena Sardothien is a daredevil assassin with unrivalled fighting skills and must act as Prince Dorien’s champion in a series of set-piece battles in the country’s stunning glass palace. But there is more at stake than her life as she is destined for a remarkable future.

Der erste Teil war der Beginn einer Sucht, welche bis heute anhält. Selten konnte mich ein Charakter so begeistern, dass ich mich gefreut habe sie auf ihrem Weg zu begeistern. Von einer Frau, die anfänglich versucht zu überleben und dann einen harten Weg gehen muss um ihrem Schicksal zu folgen, ist die Story sehr packend und unterhaltsam geschrieben. Der Auftakt der Reihe hat mich sofort auch alle anderen erhältlichen Teile bestellen lassen, welche ich ebenfalls gelesen habe. Den neusten Teil kann ich daher kaum erwarten. Wer auf starke weibliche Hauptcharaktere steht, welche viele Hindernisse überwinden müssen und Fantasy mag, der wird hiermit sehr zufrieden sein.

2018 Reading Challenge

2018 Reading Challenge
Dani has read 0 books toward her goal of 50 books.
hide

Merken

 

Wer mich auch dieses Jahr wieder bei meiner Reading Challenge begleiten möchte, kann mir auf Goodreads folgen oder sieht rechts in der Sidebar immer ein Update zum momentanen Status.

 



Wie viele Bücher habt ihr im letzten Jahr gelesen? War vielleicht etwas dabei, was ich ebenfalls dabei hatte? Was waren eure persönlichen Favoriten im Bücherjahr 2017?

 

Transparenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.