[Books] Last 10 Read Books #7

[Books] Last 10 Read Books #7

Über die letzten Jahre habe ich euch immer mal wieder einen Teil meines SUBs (Stapel ungelesener Bücher) gezeigt und regelmäßig Updates dazu mitgeteilt. Da dieses Format einfach nicht mehr so für mich passte in seiner Form, hatte ich vor ein paar Monaten begonnen euch einfach die 10 zuletzt gelesenen Titel zu zeigen. Weitere Beiträge dazu werdet ihr immer unter der Kategorie Books finden. Daher hoffe ich, dass euch auch dieser Rückblick auf meine Last 10 Read Books gefallen wird. Dieses Mal sind eine Menge Ratgeber dabei, was mich thematisch gerade sehr interessiert. Vielleicht kann ich euch ja im Anschluß für einen dieser Titel begeistern.
 
[Books] Last 10 Read Books #7

 

Alexandra Bracken – The Darkest Minds (The Darkest Minds #1)

When Ruby woke up on her tenth birthday, something about her had changed. Something frightening enough to make her parents lock her in the garage and call the police. Something that got her sent to Thurmond, a brutal government “rehabilitation camp.” She might have survived the mysterious disease that had killed most of America’s children, but she and the others emerged with something far worse: frightening abilities they could not control.
Now sixteen, Ruby is one of the dangerous ones. When the truth comes out, Ruby barely escapes Thurmond with her life. She is on the run, desperate to find the only safe haven left for kids like her—East River. She joins a group of kids who have escaped their own camp. Liam, their brave leader, is falling hard for Ruby. But no matter how much she aches for him, Ruby can’t risk getting close. Not after what happened to her parents. When they arrive at East River, nothing is as it seems, least of all its mysterious leader. But there are other forces at work, people who will stop at nothing to use Ruby in their fight against the government. Ruby will be faced with a terrible choice, one that may mean giving up her only chance at having a life worth living.

Als ich Anfang des Jahres im Kino den Trailer sah, hatte ich vor die Buchreihe zu lesen, bevor ich mir den Film ansehe. Hat leider nicht geklappt, so dass ich das Buch nach dem Film gelesen hatte. Es hat nichts daran geändert, dass mir der Beginn der Reihe sehr gut gefallen hat. Von einem Tag auf den anderen sterben viele Kinder und die die überleben, haben Kräfte, welche unterschiedlich ausfallen können. Die Regierung sperrt diese Kinder weg in Camps und teilt sie ein nach Grad ihrer Kräfte. Ruby gehört zu den gefährlichsten, schafft es allerdings lange Zeit unentdeckt zu bleiben. Bei einem Ausbruch trifft sie auf andere Jugendliche und wird auf einmal mit einer Situation konfrontiert, wo sie sich entscheiden muss für welche Seite sie einstehen wird. Eine sehr interessante Kombination aus Superkräften, Freundschaft, einer Liebesgeschichte und der Frage, wie die Gesellschaft mit einer solchen Situation umgeht. Definitiv nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche. Der Film hat mir ebenfalls richtig gut gefallen und da ich Band 2 und 3 bereits daheim habe, werde ich sie sicherlich in den nächsten Wochen ebenfalls lesen.
 

 

Milena Glimbovski – Ohne Wenn und Abfall: Wie ich dem Verpackungswahn entkam

Verpasst dem Müll eine Abfuhr!
Muss man Käse wirklich dreimal verpackt kaufen? In Folie gehüllte Gurken – ernsthaft? Und für Nüsse und Obst hat doch Mutter Natur schon die perfekte Verpackung entworfen. Kein Wunder, dass die Meere voller Müll sind! Ohne Plastik einfacher, gesünder und natürlicher leben – wie geht das? In den letzten Jahren hat die Autorin Milena Glimbovski durch die Gründung eines Supermarkts ohne Einwegverpackungen genau das gelernt. Mit ihrem Buch zeigt sie, wie einfach es ist, nachhaltig zu leben, und wie gut das tut – der Umwelt, den Mitmenschen und nicht zuletzt einem selbst. Sie erzählt die Geschichte ihrer Idee und gibt Tipps zur Müllvermeidung in allen Lebenslagen: im Haushalt, im Büro und im Kleiderschrank. Und zum Ausmisten, sowohl in den Schränken und Kisten als auch im eigenen Kopf. Denn weniger ist oft mehr! Mit praktischen Anleitungen und Rezepten zeigt dieses Buch, wie man Minimalismus und „Zero Waste“ in den eigenen Alltag bringt und dabei auch noch Spaß hat.

Dieses Buch gab es im Supermarkt in einer dieser reduzierten Mängelexemplar Schütten. Bis auf einen leichten Riss im Cover war daran nichts beschädigt. Da ich mich momentan sehr für die Themen Müllreduzierung und Zero Waste interessiere, fand ich das Thema sehr spannend. Im Buch geht es nicht nur darum, welchen Weg die Autorin hinter sich gebracht hat bei ihrem Ohne Laden Geschäfts -Konzept (was einfacher in der Theorie klingt als in der Praxis umzusetzen ist) und erzählt grundsätzlich von ihren Erfahrungen zum Thema Müllvermeidung im Alltag und welche Herausforderungen einem im Alltag erwarten. Hier wird nicht mit erhobenem Zeigefinger etwas erwartet, sondern es gibt einen realistischen Einblick dahingehen, wie komplex dieses Thema ist. Ich fand das ganze hilfreich umgesetzt und habe einiges gelernt. Definitiv einen Blick wert, wenn euch das Thema grundsätzlich interessiert.
 

 

Jenny Mustard – Simple Matters: A Scandinavian’s Approach to Work, Home, and Style

Simplify your home, health, and lifestyle with the help of Scandinavian minimalist sensation, Jenny Mustard.
In a beautiful collection of essays, Simple Matters challenges readers to simplify their life by prioritizing emotional and physical health, curating a personal style, and pursuing one’s dreams.
Jenny Mustard has created a unique lifestyle book that taps into the ever-increasing human longing for less clutter and more meaning, be it at home, at work, or in our relationships. By encouraging readers to make their surroundings a little more lovely, to simplify eating habits and wardrobe, to travel with purpose and ease, and to discover what they truly want to dream about and focus on, Jenny provides the inspiration to curate one’s everyday life into something simple, realistic, and utterly enjoyable.
Simultaneously inspirational and aspirational, Jenny’s content is positive, personal, and inclusive–42 essays cover everything from simple kitchen staples, the art of the travel plan, indulgent eating, addiction, failure as a road to success, the makings of a happy relationship, the red thread, building a career, and the Scandinavian way at home.

Ich mag Jenny und ihre Art unheimlich gern, so dass es für mich selbstverständlich war das Buch zu kaufen. Wer bereits ihren YouTube Kanal kennt und ihren Podcast, bekommt hier genau das, wofür sie und David stehen. Viele hilfreiche Tipps, eine bunte Mischung an Themen und einen Einblick in ihren Alltag und das etwas minimalistischer an Dinge herangehen und sich auf das wesentliche zu konzentrieren definitiv der richtige Weg ist. Dazu gibt es wunderschöne Fotos, welche die Themen perfekt unterstreichen. Dazu kommt das ganze noch ein einem hochwertigen Einband daher und es macht Spaß Seite für Seite umzublättern. Wie immer ist die Grundthematik nicht neu, aber Jenny ist einfach etwas Besonderes und das kommt im Buch auch sehr gut rüber. Definitiv eine große Empfehlung meinerseits.
 

 

Rachel Aust – Less: A Visual Guide to Minimalism

Simplify life and amplify living by mastering the fundamentals of minimalism through this visual guide to embracing a minimalist lifestyle
How can living with less contribute to a greater sense of fulfillment? It seems contradictory, yet the minimalist lifestyle, which focuses on scaling back your possessions and simplifying your life to just the essentials, achieves just that. Adopt minimal living, and you’ll find that less is more:
* More time because you don’t waste it caring for and organizing stuff.
* More space because you don’t fill it with objects of marginal value.
* More money because you don’t spend it on unnecessary things.
* More clarity because your mind isn’t bogged down by the clutter around you.
* More enjoyment because your energy is spent on experiences and connections.
Using decision trees, flow charts, icons, and other graphics, Less shows how minimalism can be applied to any area of life–including home, wardrobe, decor, cooking, cleaning, finances, and organizing your time–and how it can be adapted to suit your own goals and help you achieve your version of happiness.

Auch Rachels YouTube Kanal verfolge ich schon sehr lange udn mag ihre beruhigende Art. Sie setzt sich viel mit dem Thema Minimalismus auseinander, was mich auf ihren Kanal aufmerksam gemacht hat. Was ich an diesem Buch serh gut umgesetzt war ist der praktische Teil. Oft wird in vielen Büchern zum Thema zwar viel darüber gesprochen, die Interpretation obliegt dann Jedem selbst. Grundsätzlich ein guter Ansatz, allerdings ist es manchmal nicht verkehrt etwas konkreter zu werden. Rachel veranschaulicht viele Themen mit Grafiken, Diagrammen und konkreten zahlen, welche sie für eine gute Basis hält. Diese Herangehensweise hat mir sehr gut gefallen und entspricht einfach ihrer Art. Mir hat die Umsetzung sehr gut gefallen und es ist ebenfalls ein Titel, welchen ich euch empfehlen kann.
 

 

 Sophia Amoruso – Nasty Galaxy

From Sophia Amoruso, the New York Times–bestselling author of #GIRLBOSS, a lushly illustrated embodiment of the collective spirit of the Nasty Gal brand, Sophia’s own personal brand, and girlbosses everywhere, with a foreword by Courtney Love. Warning: this is not a style book. It’s not about how to mix prints—it’s about how to leave yours on everything you touch.
Highly graphic and visual, filled with illustrations, photos and short essays, Nasty Galaxy is part scrapbook, part inspo-journey, with moments of frivolity scattered throughout. Tactical and entertaining, envelope-pushing and conventional, surprising and refreshingly straightforward, Nasty Galaxy is a dive into Sophia’s philosophies on work, relationships, balance, friendships, and more. It is a celebration of her roots in vintage clothing, punk attitude, fringe characters, and don’t-give-a-fuckthought leadership.
Nasty Galaxy is Amoruso’s newest life bible, approaching style, music, philosophy, and advice in the same way #GIRLBOSS approached business—unconventionally. Oversized and in full color, this is the newest, coolest, must-have accessory.

Nasty Girl fand ich inhaltlich sehr inspirierend und die Geschichte hinter der Webseite und der Erfolgstory von Sophia war sehr inspirierend. Daher klang ein weiteres Buch von ihr erst einmal sehr vielversprechend. Was man hier allerdings bekommt ist ein Bildband mit vielen hübschen Bildern ihrer Kollektionen, ein paar Erfahrungsgeschichten anderer inspirierender Frauen und etwas Pop Culture. Definitiv keine schlechte Mischung und macht sich sicherlich gut als Coffee Table Book. Allerdings meiner Meinung nach nicht so spannend wie Nasty Girl.
 

 

Stephen King – Elevation

The latest from legendary master storyteller Stephen King, a riveting, extraordinarily eerie, and moving story about a man whose mysterious affliction brings a small town together—a timely, upbeat tale about finding common ground despite deep-rooted differences.
Although Scott Carey doesn’t look any different, he’s been steadily losing weight. There are a couple of other odd things, too. He weighs the same in his clothes and out of them, no matter how heavy they are. Scott doesn’t want to be poked and prodded. He mostly just wants someone else to know, and he trusts Doctor Bob Ellis.
In the small town of Castle Rock, the setting of many of King’s most iconic stories, Scott is engaged in a low grade—but escalating—battle with the lesbians next door whose dog regularly drops his business on Scott’s lawn. One of the women is friendly; the other, cold as ice. Both are trying to launch a new restaurant, but the people of Castle Rock want no part of a gay married couple, and the place is in trouble. When Scott finally understands the prejudices they face–including his own—he tries to help. Unlikely alliances, the annual foot race, and the mystery of Scott’s affliction bring out the best in people who have indulged the worst in themselves and others.

Wie man aus so einem dünnen Buch so eine umfangreiche Beschreibung rausholen kann, finde ich sehr faszinierend 🙂 Ich habe dafür unter einer Stunde gebraucht. Das Konzept als Solches ist interessant. Ein Mann wiegt von tag zu Tag weniger, obwohl sich äußerlich nichts verändert. Es verändert allerdings seinen Blickwinkel auf Andere und deren Wahrnehmung von ihm. Es ist eine Geschichte von ungewöhnlichen Freundschaften und soll das Bedürfnis wecken seine Mitmenschen nicht nur zu ignorieren sondern genauer hinzuschauen. Ein kurzweiliges Lesevergnügen, dass mich zumindest gut unterhalten hat.
 

Jana Voosen – Allein auf Wolke Sieben

Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Jawort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?

Ganz ohne einen Liebesroman geht es dann doch nicht 🙂 Lena hat auf dem Weg zu ihrer eigenen Hochzeit einen Unfall und findet sich im Himmel wieder. Nach anfänglichem Boykott akzeptiert sie ihr neues Leben und schließt Freundschaften und geht ihrem neuen Job nach. Als sich dann allerdings die Gelegenheit bietet ihren Verlobten bei sich zu haben, stellt sich die Frage ob es wirklich das ist, was sie will. Es ist eine Story mit Humor und der Frage, ob man an vergangenem festhalten soll oder sich neuen Herausforderungen gegenüber offen zeigen soll. Die Antwort ist nicht immer ganz so einfach.
 

 

Laura Jane Williams – Ice Cream for Breakfast: How rediscovering your inner child can make you calmer, happier, and solve your bullsh*t adult problems

> You can own your own home and want to build a blanket fort on a bad day. Hell! On a good day, too.
> Give yourself permission to seek praise, ask for help, and have something soft snuggled against your face because you’re sad.
> You can pay your bills on time and still exclaim out loud when something is really f*cking cool, run a business and wear cat-covered thermals under your suit.
> You can take time to play, just because.
Full of spirit and un-self-conscious enthusiasm, Ice Cream for Breakfast: Child-Like Solutions to Bullsh*t Adult Problems is the permission slip all too-grown-up-for-their-own-good-but-secretly-scared-of-adulting adults need to locate their inner-child nestled deep within, so that we might all relax enough to laugh harder, wonder more, and marvel at magic on the daily.

Diesen Titel hatte ich vor längerem mal irgendwo gesehen und mir vorgenommen ihn irgendwann einmal zu lesen. Nun ist es endlich passiert und es ist eines meiner Highlights diesen Jahres. Die Autorin versucht viele Themen des Alltags aus dem Blickwinkel eines Kindes zu beleuchten und nicht nur ich habe mir dabei regelmäßig die Frage gestellt, warum man als Erwachsener immer alles hinterfragt, sich ständig selber kritisiert und nie gut genug ist. An vielen praktischen Beispielen wird gezeigt, dass eine Änderung der Perspektive und Herangehensweise nicht verkehrt ist und das am Ende des Tages das Wichtigste ist sich selbst zu gefallen. Das interessante dabei ist, dass manche Dinge so einfach sind zu verändern und man einfach nur gewillt sein muss Verhaltensweisen zu ändern. Definitiv ein sehr gutes Buch, dass ich jedem absolut empfehlen kann.
 

 

Michelle Obama – Becoming

An intimate, powerful, and inspiring memoir by the former First Lady of the United States.
In a life filled with meaning and accomplishment, Michelle Obama has emerged as one of the most iconic and compelling women of our era. As First Lady of the United States of America—the first African-American to serve in that role—she helped create the most welcoming and inclusive White House in history, while also establishing herself as a powerful advocate for women and girls in the U.S. and around the world, dramatically changing the ways that families pursue healthier and more active lives, and standing with her husband as he led America through some of its most harrowing moments. Along the way, she showed us a few dance moves, crushed Carpool Karaoke, and raised two down-to-earth daughters under an unforgiving media glare.
In her memoir, a work of deep reflection and mesmerizing storytelling, Michelle Obama invites readers into her world, chronicling the experiences that have shaped her—from her childhood on the South Side of Chicago to her years as an executive balancing the demands of motherhood and work, to her time spent at the world’s most famous address. With unerring honesty and lively wit, she describes her triumphs and her disappointments, both public and private, telling her full story as she has lived it—in her own words and on her own terms.
Warm, wise, and revelatory, Becoming is the deeply personal reckoning of a woman of soul and substance who has steadily defied expectations—and whose story inspires us to do the same.

Als ich Anfang des Jahres mitbekam, dass im November ein Buch von Michelle heraus kommen würde, habe ich es sofort vorbestellt. Kaum eine Frau hat mich in den letzten Jahren so fasziniert und ich wollte mehr über diese bewegende Person erfahren. Ich wurde hier nicht enttäuscht. Wir alle kennen sie als First Lady, aber der Weg dahin war kein Leichter. Schon immer wollte sie mehr im Leben erreichen und dabei einen Eindruck hinterlassen und das Leben anderer verändern. Sie erzählt über ihre Familie, wie hart es war beruflich erfolgreich zu werden, wie zielstrebig sie immer ein Ziel vor Augen hatte und das es nicht einfach war Fist Lady zu werden udn zu sein. Sie schafft es sofort einen zu fesseln und hat bei mir definitiv einen noch größeren Eindruck hinterlassen. So eine motivierende Person habe ich selten erlebt. Ich hoffe, dass sie noch noch Lange nicht am Ende ihrer Reise angekommen ist. Meinen Respekt hat sie und ich hoffe, dass sich auch Viele von euch davon anstecken lassen.
 

 

Lily Pebbles – The F Word

If there’s one piece of invaluable advice for women and girls of all ages, it is that there is nothing more important than creating and maintaining strong, positive and happy friendships with other women.
In a culture that largely pits women against each other, I want to celebrate female friendships… all strings attached!
If my 1998 diary is anything to go by, female friendships are incredibly complex and emotional but they’re the mini love stories that make us who we are. For many women, friends are our partners in crime through life; they are the ones who move us into new homes, out of bad relationships, through births and illnesses. In The F Word I’ve set out to explore and celebrate the essence of female friendship at different life stages and in its many wild and wonderful forms.

Ich würde mich nicht als Jemand bezeichnen, der einen großen Freundeskreis aufweisen kann. Umso wichtiger sind mir die Personen geworden, welche ich als Freunde bezeichnen würde und hoffe, dass ich diesen Personenkreis immer mal wieder um besondere Menschen erweitern kann. Ich kenne Lily schon lange von ihrem YouTube Kanal und kenne daher auch viele der Personen, welche sie im Buch erwähnt. Die Bedeutung von Freundschaften und wie wichtig diese im Leben sind, darauf geht sie sehr gut ein. Auch dahingehend, dass nicht Jede davon für die Ewigkeit bestimmt ist. Manche Personen haben einen kurzen Auftritt im Leben und man verliert sich dann wieder aus den Augen. Entscheidend ist, dass jeder für sich erkennt was Freundschaft für einen bedeutet und wie sie uns beeinflussen kann. Ein Buch, was sich sehr persönlich und gut mit diesem Thema auseinander setzt und viele Denkanstöße liefert, ohne dabei den Zeigefinger zu heben. Jeder entscheidet für sich selbst, wie viel Wert er darauf legt und für mich waren sehr viele gute Denkanstöße dabei.
 

[Books] Last 10 Read Books #7

 



Was habt ihr in letzter Zeit gelesen? Kennt ihr vielleicht etwas von den hier vorgestellten Titeln?

Transparenz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.